• Fotolia 36066796 XS
  • Fotolia 42081594 XSbreit
  • Fotolia 36221279 XSbreit
  • Fotolia 31911584 XSbreit
  • Fotolia 40678834 XSbreit
  • Fotolia 53395433 XSbreit
  • Fotolia 52318228 breit
  • Fotolia 36300947 XSbreit
  • Fotolia 63695483 XS
  • PTA informieren und beraten
  • PTA stellen Arzneimittel her
  • PTA geben Arzneimittel ab
  • PTA interessieren sich für Naturwissenschaften
  • PTA arbeiten mit pflanzlichen Arzneimitteln
  • PTA kennen homöopathische Arzneimittel
  • PTA arbeiten im Labor
  • PTA sind kommunikativ
  • PTA sind Fachleute für Arzneimittel

Aktuell

Kennenlerntage auf der Borro-Ranch

Borro Ranch2015Zum Kennlernen verbrachten die ersten Klassen einen Tag auf der Borro-Ranch in Hohenberg bei Rosenberg, die die Schülerinnen und Schüler zum Teil mit einer Wanderung bei schönstem Herbstwetter erreichten.

Klassenfahrt nach Bregenz

PTA21 PfaenderDie PTA-Klasse 2BKPH22 war Ende September für drei Tage am Bodensee. In der Jugendherberge in Lindau war sie gut untergebracht und erlebte bei strahlendem herbstlichem Wetter einen Ausflugstag auf den Pfänder bei Bregenz. Zum Abendprogramm gehörten ein Auftritt der „kings singers“ aus Cambridge und ein sehr unterhaltsamer Klassenabend mit einem tollen Aktivprogramm.

Unsere Absolventinnen 2015

PTA 2015 AbschlussBei der feierlichen Abschlussfeier am 24. Juli bekamen unsere Absolventinnen ihre Lehrgangszeugnisse. Die angehenden pharmazeutisch-technischen Assistentinnen (PTA) freuen sich über den erfolgreichen Abschluss des schulischen Teils ihrer Ausbildung. Preise erhielten: Tanja Baumann, Annalena Dinkel, Dana Knapp, Laura Mainka, Katharina Schischko, Jasmin Schneider, Julia Steinbrenner. Belobigungen erhielten: Angela Akimbaev, Viktoria Dederer, Anh Dao Hoa, Sarah Knoblauch, Veronika Regner, Maria Zeller.

Besuch bei Teva ratiopharm und beim Pharma-Großhandel

PTA21 bei Teva ratiopharmDie Klasse PTA21 besuchte am 4. März am Vormittag die Firma Teva ratiopharm. Fachvorträge über die Handhabung von Gefahrstoffen in einem Pharmabetrieb und über den Weg eines Wirkstoffs zum Fertigarzneimittel sowie die Besichtigung der Produktion fester und steriler Arzneiformen verschafften den Schülerinnen ein umfassendes Bild von der Arbeit der pharmazeutischen Industrie. Am Nachmittag zeigte die Betriebsbesichtigung der Firma Ebert+Jacobi in Heidenheim den wichtigen Beitrag des pharmazeutischen Großhandels bei der schnellen und zuverlässigen Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln.